Was ich immer schon mal sagen wollte ...

Gerne wollen wir Ihnen Gelegenheit geben, uns Ihre Meinung zu irgendeinem Thema mitzuteilen. Egal ob es um Wirtschaft, Politik Gesellschaft oder was auch immer geht, wenn es Ihnen am Herzen liegt, dann teilen Sie es uns mit und wir veröffentlichen es hier. Am einfachsten schicken Sie uns ein Email mit Ihrem Text an info@mibbayern.de (bitte die übliche Netiquette beachten) 

 


Wenn ein Meeting auf Bayrisch wäre, würde es nur halb so lang dauern !
Wichtige Ausdrücke in Business - Bayerisch mit Übersetzung (Quelle: unbekannt)

*Ja spinn i* - Ich kann gar nicht glauben, was sie mir erzählen!
*Wia laft´s nachad so ?* - Wie sind Sie mit der Performance zufrieden?
*Ois is isi* - Ihrem Wunsch folgend, können wir die Änderungen sofort einbauen.
*Ha?* - Könnten Sie die Frage noch einmal wiederholen? Dieser Sachverhalt scheint mir sehr ungewöhnlich
 *Ja vareck* - Auf diese Wendung der Dinge waren wir nicht hinreichend vorbereitet.
*Eha* - Das ist aber eine Überraschung.
*Des is a Gfrett* - Die Komplexität des Problems zwingt uns zu einer gründlichen Überarbeitung.
*Aus iss* - Kaum zu glauben, dass sie in so eine Situation kommen konnten
*Gäh weida* - Und Sie konnten für dieses Komplizierte Problem eine Lösung finden!
*De Saubande….* - Das aggressive Marketing unseres Mitbewerbers.
*Den wann i dawisch* - Bei unserem nächsten Meeting werde ich die Sache noch einmal ansprechen.
*Host eam gseng* - Sein Auftreten in dieser Situation war wohl nicht ganz angemessen.
*A so a narrischa Kampe, a narrischa* - Die vorgeschlagene Lösung scheint etwas überdimensioniert.
*Dann guad Nacht um sechse* - Unter diesen Umständen werden wir das Projekt wohl on hold setzen müssen.
*Des sog i da* - Diese Sache möchte ich besonders betonen…
*Do wennst ma ned glei obhaust* - Mit dieser Sache möchte ich mich im Moment nicht befassen.
*Kon scho sei* - Es spricht einiges dafür, dass…
*So iss aa wieda need* - Der Sachverhalt ist komplizierter als, er sich im Moment darstellt.
*Schau ma moi* - Detaillierte Aussagen sind im Moment nicht opportun.
*A bissl wos gäd oiwei* - Eine Kompromisslösung ist vorstellbar.
*Do schiabt se heit nix mea* - Die Arbeiten können heute leider nicht mehr fertig gestellt werden.
*Jetzt wart ma moi* - Im Moment sollten keine Entscheidungen getroffen werden.
*Wennst moanst* - Ich akzeptiere ihre Meinung, würde aber…
*Schmarrn* - Da bin ich anderer Meinung.
*Des woaß i aa ned* - Darauf kann ich im Moment keine Antwort geben.
*Nacha back mas* - Wir werden uns um ihr Problem kümmern.
*So a vareckts Glump*Im Moment besteht ein Qualitätsproblem.
*Dea ziagt ned*Der Kunde teilt in dieser Angelegenheit nicht unsere Meinung.
*Aba heid nimma*Es ist uns heute leider nicht mehr möglich. 
*Heia samma hi* - Wir werden nicht umhin können, für dieses Geschäftsjahr eine Gewinnwarnung herauszugeben.
*Ziefan, bläde* - Der Umgang mit diesen Karrierefrauen kann einen manchmal schon die Nerven kosten.
*Sog bloß* - Entspricht diese Darstellung wirklich den Tatsachen?
*Mei* - Fahren Sie mit ihren Ausführungen ruhig weiter fort.
*Oh mei* - Die Entwicklung der Dinge nimmt offenbar einen unerfreulichen Verlauf.
*Ja mei* - Das ist nun mal der Lauf der Dinge, wir sollten uns da heraus halten.
*Scho aa* - In diesem Punkt teilen wir ihre Ansicht voll und ganz.
*Nia* - In diesem Punkt verfolgen wir einen etwas anderen Ansatz.
*Spinn i ganz* - Die Sache überrascht mich aber sehr.
*Sammas?* - Damit schließen wir die Veranstaltung. Es war eine große Freude, mit ihnen zusammenzuarbeiten. Wir danken allen Teilnehmern für ihre wertvollen Beiträge un die Zeit, die sie uns geopfert haben. Gegebenenfalls werden wir wieder auf sie zukommen.


Die Zinspolitik der EZB kommentiert Werner Kirchhoff:

"Allein durch die Politik von Draghi sind schon 1000 Milliarden vom Sparer zum Schuldner geflossen. Weil eben keine Zinsen geflossen sind! Also ist der Norden de facto enteignet worden – und der Süden hat profitiert."

werner.kirchhoff@mibbayern.de  


mib Vizepräsident Werner Kirchhhoff hat in Worte gefasst, was so manchen Demokraten derzeit in Deutschland umtreibt. Sein ausführlicher Kommentar ist auf jeden Fall lesenswert, wir haben ihm deshalb eine eigene Seite spendiert, klicken Sie einfach auf mehr ... 

Deutschland rollt derzeit die Fahne ein!

So lange Deutschland bzw. die gewählten Volksvertreter, die interne und die europäische Krisenbewältigung nicht anführt, sondern nur moderiert, geht die Gesellschaft in Deutschland und Europa schweren Zeiten, bis hin zur relativen Bedeutungslosigkeit entgegen.

Wankelmütig, überreguliert, orientierungslos, visionslos, planlos bis hin zur Peinlichkeit und vielleicht auch ein Stück weit überdemokratisiert, so vermittelt sich ist der momentane Eindruck in Deutsch-land.

Wie kann es sein, dass wir über Monate, und das als einer wichtigsten Akteure weltweit, nur eine geschäftsführende Regierung haben? Vielen fällt diese nur bedingte Handlungsfähigkeit kaum auf, was natürlich sehr tief blicken lässt und man sich fragen muss, ob eine Regierung überhaupt notwendig ist, merkt man doch keinen Unterschied.
mehr ....


 

Die Ursache für die Schwierigkeiten, eine neue Bundesregierung aufzustellen, macht unser Schatzmeister Richard Schaurich in einem Mangel aus, den die Wirtschaft schon lange beklagt:

"Am deutlichsten macht sich der Fachkräftemangel in Deutschland ja in unserer Regierung bemerkbar! Zwinkernd"

richard.schaurich@mibbayern.de

 


 Den Auftschlag hat unser Mitglied Peter Schmitt von Peter Schmitt Training gemacht: 

Hallo Herr Brauner, 

Sie und Ihre ehrenamtlichen Mitdenker- und –Handler schaffen es immer wieder ein Feedback voll gefüllt mit Respekt und Anerkennung zu entlocken. Beim Lesen dieser  für Unternehmer attraktiven und für Politiker ausgewogenen Angebote fühle ich mich mit meinen Interessen gut aufgestellt. Vor allem bei solch einer powervoll wachsenden, innovativen Verbandsorganisation! Ich bin dankbar im mib zu sein.

Mit freundlichen Grüßen
Peter Schmitt

info@peter-schmitt-training.de

Lieber Herr Schmitt, dieses Lob geht natürlich runter wie Honig und erfreut alle, die sich ehrenamtlich bei mib engagieren. Ein herzliches Dankeschön dafür. Tatsächlich haben wir unser 2-Jahresziel zur Verbandsgröße um fast 50% übertroffen, was eine große Menge Arbeit aber auch große Freude für das mib Ehrenamt ist. Wer sich noch mit in die Organisation aktiv einbringen will, ist immer herzlich willkommen.