mib im Dialog mit Wirtschaft, Gesellschaft und Politik

In losen Abständen werden wir hier über Gespräche mit interessanten Persönlichkeiten berichten. Der Themenauswahl sind dabei keine Grenzen gesetzt. 

Schlagen Sie uns gerne weitere Gesprächspartner vor oder senden Sie uns Ihre Meinung zu den Dialog-Runden, die wir auf Wunsch auch veröffentlichen. Sie erreichen uns per Email an info@mibbayern.de 


 "Politik funktioniert komplett anders als Unternehmertum"

Keck Interview

Dieser Meinung ist Andreas Keck, selbständiger Unternehmer aus München und stellvertretender Bundes- und Landesvorsitzender des Liberalen Mittelstands, einer der FDP nahe stehenden Unternehmerorganisation. 

Im mehr als zweistündigen Gespräch mit dem mib Präsidenten Ingolf F. Brauner wurde ein großer Bogen an Themen gespannt, von den lokalen Standortfaktoren bis zur Weltpolitik. Keines der aktuellen Themen wurde dabei ausgelassen und beide Gesprächspartner waren sich darin einig, das gerade in der Wirtschaftspolitik der letzten Legislaturperiode viele Hausaufgaben nicht gemacht wurden. 

Es ging um die Unredlichkeit der substanzbesteuernden Elemente in der Gewerbesteuer, um die Digitalisierung, die den ländlichen Raum wieder attraktiver für Unternehmen und Arbeitskräfte gestalten könnte, um die Notwendigkeit eines Einwanderungsgesetzes und die Rückführung von Asylanten, die mangels Qualifikation ohnehin keine Chance auf eine selbstfinanzierte Existenz in Deutschland haben. Ein wichtiges Dialogthema war auch die verfehlte Sozial- und Arbeitsmarktpolitik, die durch Mindestlohn, Scheinselbständigkeit und der mangelnden Durchlässigkeit von Hartz-4 zum Arbeitsmarkt Anreize zur Schwarzarbeit gibt und das selbständige Unternehmertum gefährdet. Trotz aller Kritik an der Eurokratie und dem überfälligen Reformbedarf waren sich die Gesprächspartner einig darin, dass Europa die bessere Zukunft für uns und unsere Kinder ist. Abschließend bedankte sich Keck schon vorab bei dem amerikanischen Präsidenten Donald Trump, weil gerade seine isolatorische Politik in der Konsequenz Bayern mit seinen freien und über den Tellerrand hinausdenkenden Menschen besonders erfolgreich machen wird.  

Zur Zusammenfassung des gesamten Gesprächs kommen Sie, wenn Sie hier klicken.