„Klimapolitik am Scheideweg: Effiziente CO2 Minderung im europäischen Verbund oder weiterhin deutsche Alleingänge?“ am 22.07.2019

Ort:
Joseph Wild Saal, Handwerkskammer München, Max-Joseph-Straße 4, 80333 München
(Google Maps)
Zeit:
18:00
Beschreibung:

Prof. Dr. Joachim Weimann, Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftspolitik der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, wird über das Thema „Klimapolitik am Scheideweg: Effiziente CO2 Minderung im europäischen Verbund oder weiterhin deutsche Alleingänge?“ sprechen.

 

Seit mehr als zwanzig Jahren macht Deutschland sehr aktive nationale Klimapolitik. Mit extrem hohem Aufwand wird jedoch kaum etwas erreicht. Die Gesellschaft fordert eine schnelle Minderung der CO2 -Emissionen, die Politik sucht nach einem neuen Ansatz, stellt aber nach wie vor den deutschen Alleingang (Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG))nicht in Frage. Ein „weiter so wie bisher“ scheint wenig erfolgversprechend und dochwird es von Vielen gefordert. Was aber ist die Alternative? Das Paradoxe an der Situation ist, dass die Alternative schon lange existiert und sich bestens bewährt hat. Das politische Deutschland wollte sie bisher aber nicht zur Kenntnis nehmen.

 

Bitte melden Sie sich bis spätestens 15. Juli 2019 über unsere Internetseite unter folgendem Link https://www.wbu.de/termine/aktuelle-veranstaltungen/ an.

Freunde und Gäste sind herzlich willkommen. Wir bitten jeden Teilnehmer um gesonderte namentliche Anmeldung. Sollten Sie Ihre bereits erteilte Zusage nicht einhalten können, teilen Sie uns dies bitte mit. Sie erleichtern uns damit die Organisation ganz wesentlich.

Weitere Informationen:
Kontakt:

©2007-2019
www.VereinOnline.org