MIT EINEM SGD-FERNSTUDIUM ZUM ERFOLG!

Modern. Flexibel. Persönlich. 200 Fernkurse.

  • Studieren neben dem Beruf
  • Start jederzeit – an 365 Tagen im Jahr
  • Weiterbildung: individuell, flexibel und persönlich
  • Qualität: zertifiziert und staatlich geprüft
  • Start ohne Risiko – der sgd-Testmonat
  • Fernstudium mit persönlichem Rundum-Service


Schon gewusst? Als mib Mitglied erhalten Sie bei unserem Kooperationspartner Sonderkonditionen auf alle Fernkurse! Hier kommen Sie direkt zum Angebot. Das Anmeldeformular steht Ihnen auch hier als Download zur Verfügung. Finanzierungsmöglichkeiten finden Sie hier.


sgd – Deutschlands führende Fernschule

Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten für die berufliche Weiterqualifizierung durch die Agentur für Arbeit

Als die führende Fernschule in Deutschland ermöglicht die sgd den mib Mitgliedern vergünstigte Konditionen für eine berufsbegleitende Weiterbildung per Fernstudium. Sowohl Selbstständige als auch Arbeitgeber können diesen Nachlass in Anspruch nehmen.

Die sgd ist dabei auf die erwachsenengerechte Wissensvermittlung spezialisiert. Gerade in Zeiten der Pandemie hat sich die seit langem erprobte sgd-Lernmethode besonders bewährt. Denn tutoriell begleitete Fernlehrgänge vermeiden Reisestress und Unterkunftskosten, kommen ohne volle Klassenzimmer und Mindestteilnehmerzahlen aus und sind nicht an feste Terminfenster gebunden. Diese Aspekte behalten auch nach der Pandemie Ihre Gültigkeit. 

Als anerkannter Träger nach AZAV (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung) können in Zeiten von Kurzarbeit, Lockdown etc. über 170 Fernlehrgänge auch mittels Maßnahmen der Bundesagentur für Arbeit (und Jobcenter) im Einzelfall gefördert werden. Hier eine Übersicht zu den förderfähigen Kursen: https://www.sgd.de/blaetterkatalog/index.php?catalog=azav-broschuere

So ist der Bildungsgutschein eine erste Fördermöglichkeit der Agentur für Arbeit, der sich an von Arbeitslosigkeit Betroffene oder arbeitssuchend gemeldete Personen richtet. Auch Arbeitnehmerinnen, die eine Weiterbildung zur Anpassung ihrer beruflichen Kenntnisse benötigen oder denen in absehbarer Zukunft Arbeitslosigkeit droht, können von dieser Förderung profitieren. 

Das Aufstiegs-BAföG wiederum fördert Qualifizierungen in Teilzeit, die fachlich gezielt auf öffentlich-rechtliche Prüfungen oder auf gleichwertige Abschlüsse vorbereiten. Der angestrebte berufliche Abschluss muss über dem Niveau einer Facharbeiter-, Gesellen- und Gehilfenprüfung oder eines Berufsfachschulabschlusses liegen. Beispiele sind: Fachwirte (z. B. Gepr. Technischer Fachwirt IHK), Industriemeister (z. B. für Metall oder Elektrotechnik) und Fachkaufleute wie die geprüfte Bilanzbuchhalterin IHK.

Und mit dem Qualifizierungschancengesetz können Sie Beschäftigte ohne größere Kosten beruflich weiterbilden, wenn Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten erworben werden, die über ausschließlich arbeitsplatzbezogene kurzfristige Anpassungsfortbildungen hinausgehen. Vielmehr geht es darum, die Kompetenzen und Qualifikationen der Beschäftigten auf die Zukunft hin auszurichten.

In allen sgd-Fernlehrgängen steht die inhaltliche und didaktische Qualität im Vordergrund – und ermöglicht so ein Fernlernen auf höchstem Niveau. Bei der Entwicklung ihrer Lehrgänge arbeitet die sgd eng mit Branchen-Spezialisten und namhaften Partnern aus Wirtschaft, Forschung und Lehre zusammen. 

Als mib Mitglied erhalten Sie attraktive Sonderkonditionen auf die monatlichen Studiengebühren. Bitte wenden Sie sich dafür an Ihren mib-Ansprechpartner oder suchen das mib Intranet auf.

Sie haben Fragen zum Fernlernen bei der sgd oder zur Förderung durch die Agentur für Arbeit? Das Beraterteam beantwortet sie Ihnen gern unter Tel. 0800 806 60 00 (gebührenfrei) oder per E-Mail: Beratung@sgd.de

Ausführliche Informationen: www.sgd.de